04.03.2021

Digitaler Kaffeeplausch: Maskenbildnerei – zwischen Kunst und Handwerk

Oldenburg. Am Dienstag, 16. März, veranstalten der Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement und das Amt für Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Oldenburgischen Staatstheater eine Videoführung aus der Reihe „Digitaler Kaffeeplausch“. Diesmal lautet das Thema: „Hinter der Maske – Arbeitsalltag einer Maskenbildnerin im Staatstheater“. Beginn ist um 13.30 Uhr.

Wie lange dauert es eigentlich, eine Perücke zu knüpfen? Um wie viele Jahre kann man eine Person durch Maskenbildnerei altern lassen? Und wo fängt die Maske an und wo hört das Kostüm auf? Diesen und anderen Fragen widmet sich die interaktive Videoführung. Die Referentin präsentiert einen lebendigen Einblick in ihr Handwerk mit vielen spannenden Praxisbeispielen und gewährt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Blick in ihren „Werkzeugkoffer“. Der Vortrag erlaubt einen wörtlichen Blick hinter die Kulissen von Kostüm und  Maske im Arbeitsalltag des Oldenburgischen Staatstheaters und macht Lust auf mehr.

Die Videoführung wird wieder als virtuelles Format mit der Videokonferenzplattform GoToMeeting  umgesetzt. Interessierte können sich noch bis Mittwoch, 10. März, anmelden. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung – unter Angabe von Name, Anschrift und Telefonnummer – ist per E-Mail an inforum@stadt-oldenburg.de oder per Telefon unter 0441 235-2781 möglich.

Wie gewohnt liefern – innerhalb der Stadtgrenzen – Fahrradkuriere den Teilnehmenden ein Stück Kuchen und Begleitmaterial kontaktlos an die Haustür.

Die Veranstaltungsreihe „Digitaler Kaffeeplausch“ bietet von Dezember 2020 bis März 2021 ein buntes Angebot an Themen für Interessierte in interaktiven Formaten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten bereits die Möglichkeit, mehr über den Mäzen und Sammler Theodor Francksen und den Ausnahmekünstler Horst Janssen zu erfahren sowie auf eine internationale Geschmacksreise durch 5.000 Jahre Kakao- und Schokoladengeschichte zu gehen. Weitere Veranstaltungen zu spannenden Themen befinden sich in Vorbereitung.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem inForum des Fachdienstes Bürgerschaftliches Engagement, dem Amt für Wirtschaftsförderung und dem Oldenburgischen Staatstheater im Rahmen des Projekts „Digitale Lernlabore – Civic Data Lab“ und wird aus Mitteln des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gefördert. Weitere Informationen über das Projekt gibt es online unter www.oldenburg.de/digitale-lernlabore