Leitbild der Koordinierungsstelle Sprachbildung und Sprachförderung der Stadt Oldenburg

Die Koordinierungsstelle Sprachbildung und Sprachförderung ist eine Einrichtung der Stadt Oldenburg.

Sie ist dem Fachdienst Kindertagesbetreuung im Amt für Jugend und Familie zugeordnet und hat die qualitative Weiterentwicklung sprachlicher Bildung in den Kindertagesstätten zum Ziel.

Sprache und Sprechen sind die wichtigste Form der Kommunikation und bilden damit die Grundlage für einen guten Start ins Leben. Ausreichende Sprachkenntnisse sorgen für einen gelingenden Übergang in die Grundschule und gute Lernbedingungen für jedes Kind. Ein erfolgreicher Bildungsverlauf ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe und Integration.

Wir – die Fachberaterinnen Sprachbildung und Sprachförderung – begleiten die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätten aller Träger in der Stadt Oldenburg auf dem Gebiet der frühkindlichen Sprachbildung durch Fortbildungen, individuelle Beratung und Austauschtreffen. Dabei sensibilisieren wir für Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt und legen ein besonderes Augenmerk auf die Stärkung der Kooperation zwischen Kindertagesstätte und Grundschule, um für jedes Kind einen anschlussfähigen Übergang zu gestalten.

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung unter dem Gesichtspunkt der Ganzheitlichen Entwicklung bilden die Grundlage unserer Angebote. Hierbei orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Fachkräfte und gestalten gemeinsam mit ihnen ein passendes Format. Wir möchten die Freude am stetigen eigenen Lernen und der fachlichen Weiterentwicklung wecken.

Respekt, Freundlichkeit und Höflichkeit im Umgang prägen ein wertschätzendes Miteinander. Die Koordinierungsstelle lebt diese Werte vor und möchte alle Kindertagesstätten der Stadt Oldenburg damit in ihrem pädagogischen Handeln unterstützen. Dabei bieten wir eine hohe Qualität und sind an stetiger Verbesserung unseres Angebotes interessiert.

Im Rahmen der besonderen Finanzhilfe für Sprachbildung und Sprachförderung des Landes Niedersachen (§18 a Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder) erhalten alle Oldenburger Kindertagesstätten zusätzliche Personalstunden, sodass die pädagogischen Fachkräfte mehr Zeit für die Sprachbildungsarbeit bekommen.

Eine Steuergruppe, an der sich Trägervertreterinnen und Trägervertreter aller Oldenburger Kindertagesstätten beteiligen können, begleitet den Prozess um die Qualität der Sprachbildung in den Kindertagesstätten abzustimmen und weiter zu entwickeln.